Über die Grundschule am Brandwerder

Wir sind eine zweizügige, verlässliche Halbtagsgrundschule in Spandau/Staaken, die in diesem Schuljahr von rund 300 Kindern besucht wird.

Wir setzen Schwerpunkte im selbstständigen und sozialen Lernen. Die unterschiedlichen Interessen und Begabungen des Kindes werden aufgegriffen und durch entsprechende Lerninhalte gefördert.

Unsere Kooperationen

Wir sind bestrebt, Übergänge so gut wie möglich zu gestalten und pflegen folgende Kooperationen:

Im Bereich Übergang Oberschule kooperieren wir mit dem  Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium, dem  Lily-Braun-Gymnasium sowie der Integrierten Sekundarschule (ISS)  Schule an der Jungfernheide.

Hier pflegen wir einen engen Kontakt. Die Kinder der sechsten Klassen haben die Möglichkeit, im Unterricht der Oberschulen zu hospitieren. Gleichzeitig stellen die Oberschüler*innen ihre Schule vor.

Unsere Kooperations-Kitas sind die  Kita Zauberschiff sowie die  Kita Arche-Noah. Gemeinsam mit Ihren Erzieher*innen besuchen die Kinder den Unterricht und sind zu den Schulveranstaltungen eingeladen. Gleichzeitig befinden wir uns in engem Austausch und sind gerne Gast der Elternversammlungen.

Veranstaltungen der Schulgemeinschaft

Wir führen gemeinschaftliche Schulveranstaltungen durch wie etwa Sommerfeste, Zirkus in der Schule und Aktivitäten zur Weihnachtszeit. Fest verankert ist auch der Brandwerder-Cup, der immer in den letzten Tagen vor den Sommerferien durchgeführt wird. Klassen absolvieren ausgewählte sportliche Aufgaben und treten gegeneinander an. Teamwork steht hier im Mittelpunkt.

Mittwochsverkauf - Schulfrühstück

Viele Eltern engagieren sich für die Schulgemeinschaft. Mittwochs in der ersten großen Pause sorgen Sie für das leibliche Wohl der Kinder. Für 50 Cent das Stück gibt es Brötchen, Brezeln, Waffeln und vieles mehr. Helfer*innen werden immer gebraucht und sind herzlich eingeladen sich gegen 8:00 Uhr in der Schulküche zu treffen.

Unser Team

Team der Grundschule am Brandwerder vom Schuljahr 2017/2018.

JÜL-Konzept:

Das Konzept des jahrgangsübergreifenden Lernens (JÜL) bestimmt den Unterricht in den Klassen 1 - 3.

Ab dem Schuljahr 2018/19 werden alle Kinder der genannten Jahrgangsstufen gemeinsam in der Schulanfangsphase altersgemischt lernen.

Der jahrgangsübergreifende Unterricht ermöglicht es uns, sich an den unterschiedlichen Lernausgangslagen zu orientieren, die Lernangebote entsprechend anzupassen und inklusiv zu arbeiten.

Die individuelle Förderung steht im Mittelpunkt.

  Umfangreiche Informationen zu JÜL-Klassen (pdf)

Das sind unsere Unterrichtszeiten:

Einlass7:50 Uhr
1. Stunde8:00 Uhr - 8:45 Uhr
2. Stunde8:50 Uhr - 9:35 Uhr
Große Pause 
3. Stunde9:55 Uhr - 10:40 Uhr
4. Stunde10:45 Uhr - 11:30 Uhr
Große Pause 
5. Stunde11:55 Uhr - 12:40 Uhr
6. Stunde12:45 Uhr - 13:30 Uhr
7. Stunde13:35 Uhr - 14:20 Uhr
8. Stunde14:20 Uhr - 15:05 Uhr
9. Stunde15.05 Uhr - 15.50 Uhr

Ferientermine

Schuljahr 2018/19FerienbeginnFerienendeerster Unterrichtstag
HerbstferienMo, 22.10.2018Fr, 02.11.2018Mo, 05.11.2018
WeihnachtsferienSa, 22.12.2018Sa, 05.01.2019Mo, 07.01.2019
WinterferienMo, 04.02.2019Sa, 09.02.2019Mo, 11.02.2019
OsterferienMo, 15.04.2019Fr, 26.04.2019Mo, 29.04.2019
Unterrichtsfreier TagFr, 31.05.2019 Mo, 03.06.2019
PfingstferienDi, 11.06.2019 Mi, 12.06.2019
SommerferienDo, 20.06.2019Fr, 02.08.2019Mo, 05.08.2019

Wichtiges zum Sportunterricht

  • In dem Sportbeutel sollten diese Sachen sein:
    • T-Shirt
    • Sporthose/Leggings
    • feste Sportschuhe, die nur für die Halle sind (ggf. mit Klettverschluss)
  • Bei schönem Wetter kann der Sportunterricht auch im Freien stattfinden. Bitte denken Sie an bequeme Schuhe, in denen Ihr Kind draußen rennen, springen und spielen kann (oder packen Sie bitte ein zweites Paar Sportschuhe für draußen in den Sportbeutel).
  • Bei langen Haaren bitte an ein Haargummi denken. Am besten Ihr Kind kommt bereits mit einem Zopf in die Schule!
  • An Sporttagen bitte keinen Schmuck (Ohrringe, Ringe, Ketten, Armbänder) tragen. Schmuck ist im Sportunterricht nicht erlaubt!

Im Krankheitsfall

Wenn Ihr Kind die Schule nicht besuchen kann, rufen Sie bitte bis 8:30 Uhr des gleichen Tages in der Schule an (Sekretariat). Bitte geben Sie Ihrem Kind bei der Rückkehr in die Schule eine schriftliche Entschuldigung mit, aus der sich die Dauer des Fernbleibens sowie der Grund dafür - zum Beispiel Krankheit - ergeben (bitte bei der Klassenleitung abgeben). Bitte legen Sie Arzttermine in die unterrichtsfreie Zeit (Nachmittag).

Beurlaubung vom Unterricht aus wichtigen Gründen

Schülerinnen und Schüler können im Einzelfall nur aus einem wichtigen Grund vom Unterricht beurlaubt werden (§46 Abs. 5 Satz 1 SchulG). Von einem wichtigen Grund kann insbesondere ausgegangen werden bei

  1. a) persönlichen Gründen, wie z.B. einem Arztbesuch, der aus darzulegenden Gründen nicht in der unterrichtsfreien Zeit stattfinden kann,
  2. b) familiären Gründen, wie Eheschließungen oder Todesfälle im engsten Familienkreis,
  3. c) Teilnahme an Vorstellungsgesprächen und Berufsberatungen sowie Informations- und Beratungsveranstaltungen der Hochschulen in Vorbereitung auf die nachfolgende Ausbildung,
  4. d) Reisen während der Unterrichtszeit, die nach einem schulärztlichen Gutachten dringend erforderlich sind oder für die das Jugendamt dringende soziale Gründe geltend macht und die aus darzulegenden Gründen nicht in der Ferienzeit stattfinden können. Beurlaubungen unmittelbar vor oder nach den Ferien sollen nicht genehmigt werden, es sei denn, es handelt sich um einen wichtigen und unaufschiebbaren Ausnahmefall. Als ein solcher Ausnahmefall ist der vorzeitige Antritt oder die verspätete Rückkehr von einer Urlaubsreise nicht anzusehen.

(vgl. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft: „Ausführungsvorschriften über Beurlaubung und Befreiung vom Unterricht, vom 19. November 2014, S. 1-2“)

Hinweis: Für eine detailierte Darstellung der Rechtsvorschriften können Sie direkt auf der Seite der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie nachsehen.

  Ausführungsvorschriften über Beurlaubung und Befreiung vom Unterricht (pdf)

Sozialberatung Casablanca

Nina Sykora

Nina Sykora

Dipl. Pädagogin

An unserer Schule wird eine Sozialberatung von Frau Sykora angeboten. Dieses Angebot kann von allen im Schulwesen beteiligten Personen wahrgenommen werden, d.h. Frau Sykora ist als unabhängige, externe Person für alle Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen und Erzieher*innen da, um zu vermitteln, zu schlichten und zu helfen.

Sie bietet an…

  • Ein offenes Beratungsangebot
  • Vermittlung in Konfliktsituationen
  • Beratung in Krisensituationen
  • Erziehungsberatung
  • Unterstützung bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung
  • Vermittlung weiterer Hilfen (Gesundheit, Ämter, Freizeit etc.)

Sprechzeiten und Kontaktdaten finden Sie hier.

Hausordnung

Sie finden die Hausordnung der Grundschule am Brandwerder hier.

Kontakt

Unsere Kontaktseite finden Sie hier.