Achtung: Bitte beachten Sie auch folgende Hinweise vom SenBJF, unter anderem welche Eltern von systemrelevanten Berufen einen Anspruch auf eine Kinderbetreuung haben.


07.01.2021 10:00 Uhr

§ Schulorganisation ab 11.01.2021

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich bereits durch die Medien erfahren haben, ändert sich die Schulorganisation ab dem 11.01.2021 bzw. ab dem 18.01.2021.

Ab 11.01.2021: Es findet weiterhin kein Regelunterricht statt, sondern schulisch angeleitetes Lernen zu Hause (saLzH).

Ab 18.01.2021: Die Kinder der Klassen A1 bis A7 kommen täglich für drei Unterrichtsstunden in die Schule, und zwar jeweils in festen Lerngruppen (Teilungsgruppen A und B). Die genauen Zeiten werden wir Ihnen in der nächsten Woche mitteilen. Wir möchten Sie bitten, dass Ihr Kind in dieser Zeit einen Mund-Nasenschutz trägt.

Eine Notbetreuung kann in Anspruch genommen werden. Voraussetzung ist Arbeit in systemrelevantem Beruf oder alleinerziehend zu sein. Ich bitte Sie inständig, sehr verantwortungsbewusst mit der Beantragung der Betreuung umzugehen.

Ab 25.01.2021: Neben den JüL-Klassen kommen auch die Jahrgangsstufen 4 - 6 in festen, halbierten Lerngruppen (Teilungsgruppen A und B) für drei Unterrichtsstunden in die Schule kommen. Die genauen Zeiten werden wir Ihnen mitteilen. Hier besteht die Pflicht, einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

Alles findet unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln statt!

Ab 08.02.2021 (nach den Winterferien) wird Unterricht im Alternativszenario stattfinden: Halbe Klassen, jedes Kind täglich Unterricht für 3 Unterrichtsstunden, inkl. Hortbetreuung für 2,5 Zeitstunden, wenn Hortvertrag)

Heute Nachmittag wird das gesamte Kollegium digital zusammenkommen. Spätestens Anfang der nächsten Woche bekommen Sie genauere Informationen.

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung!

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass auf dem Schulgelände ein Mund-Nasenschutz getragen werden muss und die Abstandsregeln einzuhalten sind. Zum Bringen und Abholen ist nur 1 Person auf dem Schulgelände zugelassen. Bitte helfen Sie mit! Vielen Dank!!

Viele Grüße

Stephanie Lehmann


03.01.2021 17:30 Uhr

§ Zum neuen Jahr 2021

Liebe Eltern,

zunächst einmal wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein frohes neues Jahr!

Mit dem morgigen 04.01.2021 beginnt offiziell die Schule nach den Weihnachtsferien. In Berlin gilt, dass kein Präsenzunterricht, sondern schulisch angeleitetes Lernen zu Hause stattfinden wird (saLzH). Ich hatte Sie vor den Ferien ja darüber informiert und ich gehe davon aus, dass alle Lehrkräfte Material zur Verfügung gestellt haben, das ab morgen zu Hause von Ihrem Kind bearbeitet wird.

Die Pandemie wird uns noch eine ganze Weile begleiten und vor große Herausforderungen stellen. Ich weiß, dass auch das Lernen zu Hause dazu gehört. Dennoch ist dies zurzeit die einzige Möglichkeit, Schule stattfinden zu lassen. Wenden Sie sich bei Fragen, Sorgen und Nöten bitte vertrauensvoll an die entsprechende Lehrkraft!

Wir gehen davon aus, dass der Lockdown und somit die Schulschließung bis zum 15.01.2021 verlängert werden wird. https://berlin.de/sen/bjf

Die Notbetreuung kann von Familien in systemrelevanten Berufen und Alleinerziehenden in Anspruch genommen werden, wenn keine andere Möglichkeit der Betreuung gegeben ist. Bitte nehmen Sie hierzu mit uns Kontakt auf Sekretariat ( sekretariat(ät)05g23.schule.berlin.de) und Hort ( hort(ät)brandwerder.de). In der Notbetreuung gilt die Abstandsregel und wir bitten Sie, dass ihr Kind einen Mund-Nasenschutz trägt.

Gleichzeitig bitte ich Sie, uns telefonisch oder per E-Mail mitzuteilen, wenn in Ihrer Familie aktuell ein Covid-19-Fall aufgetreten und Sie durch Infektion oder Quarantäne betroffen sind. Kontaktdaten vom Sekretariat.

Gemeinsam haben wir so viel gemeistert im vergangenen Jahr. Wir werden auch 2021 als gute Gemeinschaft der Grundschule am Brandwerder hoffnungsvoll in das neue Jahr blicken und Vieles gemeinsam bewältigen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!

Viele Grüße

Stephanie Lehmann


16.12.2020 12:00 Uhr

§ Ab 16.12.2020 Elternbrief zum Lockdown

Liebe Eltern,

wie Sie wahrscheinlich bereits aus der Presse erfahren haben, kommt es zu einem erneuten deutschlandweiten Lockdown. Für den schulischen Bereich bedeutet das:

  • Ab Mittwoch, 16.12.2020 sind alle Schulen - also auch die Grundschule am Brandwerder - geschlossen. Es findet kein Präsenzunterricht statt!
  • Von Mittwoch bis Freitag (16. - 18.12.2020) können noch ausstehende Klassenarbeiten geschrieben werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird. Sie erhalten hier im Einzelfall Nachricht durch die entsprechende Lehrkraft.
  • Weihnachtsferien vom 19.12.2020 bis 03.01.2021 = Schule und Hort sind geschlossen!
  • Woche 04. - 08.01.2021: Es erfolgt schulisch angeleitetes Lernen zu Hause (salzH) - kein Präsenzunterricht - kein Hort! Eine Notbetreuung für anspruchsberechtigte Berufsgruppen/Berufe wird eingerichtet.

Wenn Sie Bedarf an einer Notbetreuung haben, wenden Sie sich bitte an den Hort ( hort(ät)brandwerder.de) oder das Sekretariat ( sekretariat(ät)brandwerder.de). Ich möchte Sie bitten, diese nur dann zu beantragen, wenn keine andere Möglichkeit besteht und Sie einer systemrelevanten Berufsgruppe angehören. Das Formular mit der Selbsterklärung erhalten Sie dann entsprechend.

Ihr Kind wird durch die Klassenleitung und Fachlehrkräfte mit Arbeitsmaterial für den 04. - 08.01.2021 versorgt. Es ist wirklich wichtig, dass Sie eine aktuelle E-Mailadresse hinterlegt haben. Auch ich sende Ihnen wichtige Nachrichten per E-Mail über die Adresse  05g23(ät)05g23.schule.berlin.de. Diese landet häufig im Spam-Ordner. Bitte auch hier schauen. Gleichzeitig werden Sie/Ihr Kind in der genannten Woche (04. - 08.01.2021) telefonisch oder per Videotreffen kontaktiert. Hierfür benötigen wir eine aktuelle Telefonnummer. Änderungen bitte unbedingt dem Sekretariat (Frau Schäpe) melden. Vielen Dank!

Es ist möglich, dass ab dem 11.01.2021 Unterricht im Alternativszenario (Corona-Stufenplan „rot“) stattfinden muss. Hierzu hatte ich Ihnen am 05.11.2020 bereits eine E-Mail-Nachricht geschrieben mit dem Plan, wie der Unterricht dann ablaufen wird (Teilungsunterricht mit 3 Std. täglich…). Sollte es dazu kommen, werde ich mich natürlich noch einmal an Sie wenden.

Auch während der Schließzeit sind wir für Sie da! Bitte nehmen Sie bei auftretenden Problemen mit uns Kontakt auf.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie in dieser sehr schwierigen Zeit, dass Sie trotz aller Widrigkeiten frohe Feiertage verleben, entspannte Weihnachten haben und gesund ins neue Jahr kommen.

Wir alle hoffen, dass das Jahr 2021 ein gutes wird!

Passen Sie auf sich auf!

Ihre

Stephanie Lehmann


03.12.2020 12:50 Uhr

§ Ab 07.12.2020 Maskenpflicht im Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6

Corona-Einstufung: GELB (Woche 07. – 11.12.2020)

Liebe Eltern,

wie Sie wissen, sind die 7-Tage-Inzidenzen in Spandau aktuell sehr hoch. Nachdem dieser Wert heute bei 259,4, liegt, ist er über dem Grenzwert von 200, der die Maskenpflicht vorschreibt. Somit gilt ab Montag, 07.12.2020 eine Maskenpflicht im Unterricht für alle Kinder der Klasse 5 und 6. Sollte Ihr Kind den Hort besuchen, muss auch hier eine Maske getragen werden.

Ich bitte Sie darum, dafür zu sorgen, dass Ihr Kind einen gut sitzenden Mund-Nasenschutz bei sich führt und auch eine Ersatzmaske zum Wechseln nach der Hälfte des Unterrichtstages. Bitte beachten Sie, dass die chirurgischen Einmalmasken wirklich nur für den einmaligen Gebrauch bestimmt sind. Stoffmasken können nach Gebrauch einfach bei 60 Grad gewaschen werden und sind somit oft nutzbar.

Für den Sportunterricht wird die gleiche Entscheidung getroffen wie auch an den Oberschulen: Sportunterricht mit Maske ist nicht zumutbar, deshalb idealerweise im Freien bewegen oder wenn doch in der Halle, nur mit Abstand, guter Lüftung und ohne Kontaktsportarten.

Die beiden Hofpausen verbringen die Kinder ohne Masken draußen. Bis zum Erreichen des Hofes müssen diese aber weiterhin getragen werden. Die Kinder sind angehalten, den Abstand von 1,5 m beim Spielen einzuhalten. Ich bitte dringend darum, auf Spiele, die auch kurzzeitigen Körper-kontakt beinhalten (Fangen mit „Abschlagen etc.) zu verzichten! Alle Klassen werden die neuen Regeln intensiv besprechen und ich bitte Sie, uns hierbei zu unterstützen.

Ich bin mir sicher, dass wir auch diese Maßnahmen gemeinsam gut meistern werden! Bitte wenden Sie sich an die Klassenleitung oder mich, wenn Sie Fragen oder Sorgen haben!

Viele Grüße

Stephanie Lehmann


05.11.2020 08:00 Uhr

§ Alternativszenario „rot“

Liebe Eltern,

im Anhang sende ich Ihnen den Elternbrief, den Sie ggf. auch in Papierform über die Postmappe erhalten werden.

Es wird beschrieben, wie wir den Unterricht im sogenannten Alternativszenario durchführen werden. Das tritt ein, wenn die Senatsverwaltung uns als „rot“ einstuft. Der Unterricht wird dann in Teilungsgruppen zwar täglich, aber nur noch 3 Stunden am Tag durchgeführt. Ich hoffe, dass wir weiterhin zuverlässig Unterricht wie gehabt durchführen können und in der Stufe gelb bleiben.

Alles Weitere entnehmen Sie bitte dem angefügten Brief. Für Rückfragen steht Ihnen die Klassenleitung das eFöB-Team sowie die Schulleitung zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Stephanie Lehmann

 Download: Alternativszenario Stufe “rot” (pdf)


25.10.2020 16:30 Uhr

§ Informationen an die Schulgemeinschaft zum Schulstart nach den Herbstferien

Liebe Eltern,

morgen nun startet die Schule wieder und dies vielleicht mit gemischten Gefühlen.

Die steigenden Fallzahlen machen uns Sorgen und wir hoffen, dass wir weiter Präsenzunterricht anbieten können.

Wir starten mit “gelb” auf der Corona-Ampel

Im Anhang sende ich Ihnen den Corona-Stufenplan (202007 Corona-Stufenplan). Nach Aussage der Senatsbildungsverwaltung starten wir im Bereich „gelb“, was für uns eigentlich keine Veränderung bedeutet. Neu ist jedoch, dass sich nun ab 29.10.2020 wöchentlich das Gesundheitsamt mit der Schulaufsicht abstimmt, ob unsere Schule in einen anderen Bereich eingestuft werden wird (siehe Anhang CORONA-STUFENPLAN FÜR DIE BERLINER SCHULEN Entscheidungsprozesse und Informationswege). Sollte dies der Fall sein, bekomme ich durch die Schulrätin eine Nachricht, die ich in dem Fall dann an Sie weiterleite. Hören Sie nichts von mir, bleibt alles beim alten.

AHA + L - Regel

Wichtig ist nach wie vor, dass wir alle verantwortungsbewusst handeln und die AHA + L-Regel (Abstand, Hygiene= Händewaschen, Husten und Niesen in die Armbeuge, Alltagsmaske +regelmäßiges Lüften) anwenden.

Vergessen Sie die Maske nicht!

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind IMMER eine Maske zur Verfügung hat und optimal ist eine Ersatzmaske in der Schultasche. Dieser Mund-Nasenschutz muss bitte richtig sitzen. Leider beobachten wir, dass viele Masken zu groß für die Kinder sind! Bitte beachten Sie auch, dass die chirurgischen Einmalmasken wirklich nur für den einmaligen Gebrauch gedacht sind. Am besten eignen sich Kinder-Stoffmasken aus Baumwolle, die bequem bei 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden können. Schreiben Sie am besten auch den Namen Ihres Kindes und die Klasse in die Maske, wenn dies möglich ist. Zurzeit gilt für die Kinder noch keine Maskenpflicht im Unterricht und in der eFöB. Wir wissen jedoch nicht, wie sich die Lage weiter entwickelt (siehe Corona-Stufenplan „orange“, hier wird das Tragen der Maske verpflichtend).

Halten Sie Abstand

Der Abstand von 1,5 m sollte wo immer es möglich ist, eingehalten werden. Für den Unterricht und den Hort gilt dies zur jetzigen Zeit nicht.

Wenn mein Kind oder jemand in meinem Umfeld krank wird

Die Hygieneregeln sind natürlich nach wie vor mehr als wichtig und es wird auf Einhaltung geachtet. Sollte Ihr Kind Krankheitssymptome aufweisen, schauen Sie sich bitte die beigefügte Grafik an (Anhang „Wenn mein Kind krank ist Infografiken zu Corona fuer Schulen und Kitas in versch. Sprachen) und prüfen sehr sorgfältig, ob Sie Ihr Kind in die Schule schicken dürfen!

Denken Sie an warme Kleidung

Lüften: Regelmäßiges Lüften ist weiterhin angesagt. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind in der bevorstehenden kalten Jahreszeit jeweils ein (zusätzlich) wärmendes Kleidungsstück (= z.B. Pullover) zur Hand hat. Dieses kann unter Umständen nach Absprache mit der Klassenleitung im Schrank oder der Schultasche deponiert werden).

Was passiert wenn die Corona-Ampel rot wird?

Sollten wir laut Stufenplan in den „roten“ Bereich eingeordnet werden, tritt das Alternativszenario in Kraft. Hier wechseln sich Präsenzunterricht und saLzH (früher „Homeschooling“) in Teilungsgruppen ab. Die Schulkonferenz, die am Donnerstag tagt, wird sich ausführlich damit beschäftigen und Sie erhalten dann anschließend alle nötigen Informationen.

Überprüfen Sie, ob wir Sie erreichen können!

Bitte helfen Sie mit, dass wir gesund durch diese Zeit kommen. Vermeiden Sie private Verabredungen und Feiern! Sorgen Sie dafür, dass wir immer Ihre aktuellen Daten haben (Handynummern und E-Mailadresse). Rufen Sie regelmäßig Ihre E-Mailnachrichten ab und schauen Sie auch in den SPAM-Ordner. Die von mir genutzte E-Mailadresse landet unter Umständen dort: 05g23@05g23.schule.berlin.de.

Informieren Sie uns, falls Sie ein Coronafall hatten

Informieren Sie uns bitte unverzüglich, wenn ein Coronafall in Ihrem Haushalt auftritt. Und melden Sie sich gern bei Rückfragen. Wenden Sie sich auch an Ihre Elternvertretungen.

Ich bedanke mich herzlich für Ihre Unterstützung und hoffe, dass wir als Schulgemeinschaft sorgsam und verantwortungsvoll agierend bestmöglich durch diese Zeit kommen!

Ihre

Stephanie Lehmann

  Erfahren Sie mehr über unsere Checkliste “Wenn mein Kind krank wird?”

   Der Corona Stufenplan: Was bedeuten die Ampel Farben?

   Der Corona Stufenplan - Entscheidungsprozesse und Informationswege: Wann und wie werden die Ampel Farben festgelegt?


07.09.2020 12:15 Uhr

§ Wenn mein Kind krank wird

Wenn mein Kind wird Infografik

 Wenn mein Kind krank wird (pdf)


03.08.2020 12:15 Uhr

§ Fragen und Antworten zum Schulstart 20-21

FRAGEN & ANTWORTEN

Wie startet die Schule nach den Sommerferien?

Mit Beginn des Schuljahrs 2020/21 werden die Berliner Schulen einen geregelten, durchgehenden Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler anbieten. Dieser Regelbetrieb umfasst den regulären Unterricht, Förder- und Teilungsunterricht sowie weitere verbindliche schulische Angebote und Veranstaltungen. Auch die außerunterrichtliche sowie die ergänzende Förderung und Betreuung (Ganztagsangebote und Hort) werden wieder stattfinden. Das Schulmittagessen wird angeboten.

Müssen an Schulen Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden?

In allen Schulen gilt bis auf den Unterricht und die Durchführung der ergänzenden Förderung und Betreuung die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen. Für Personen, die auf Grund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können, gilt diese Pflicht nicht. Auf den Schulhöfen oder bei Aktivitäten im Freien kann auf eine Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet werden. Eltern müssen wie alle schulfremden Personen immer eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Welche weiteren Hygieneregeln gelten?

Jede Schule hat auf der Grundlage des landesweiten Musterhygieneplans einen individuellen Hygieneplan erstellt. Hygieneregeln wie regelmäßiges Händewaschen und das regelmäßige Lüften der Räume müssen eingehalten werden. Der direkte körperliche Kontakt ist, soweit möglich, zu vermeiden. Der bisherige Mindestabstand von 1,5 Metern ist in Schulen aufgehoben.

Was passiert bei einem Corona-Fall an der Schule?

Das zuständige Gesundheitsamt ordnet für die betreffende Person häusliche Quarantäne an und prüft in jedem Einzelfall umgehend, welche weiteren Maßnahmen erforderlich sind. Das kann zum Beispiel die zeitweise Schließung von einzelnen Klassen, Kursen oder der Schule sein. Alle Schülerinnen und Schüler, die zu Hause lernen müssen, erhalten gemäß landesweiter Vorgaben eine regelmäßige und verbindliche Anleitung und Unterstützung durch ihre Schule.

Wie sieht die Berliner Test-Strategie für Schulen aus?

Das gesamte Berliner Schulpersonal kann sich auch ohne Symptome kostenlos und zeitnah testen lassen. Zudem laufen bereits zwei große wissenschaftliche Studien mit mehrfachen Tests an ausgewählten Berliner Schulen.

Wer muss zur Schule kommen, was gilt für Risikogruppen?

Grundsätzlich gilt im neuen Schuljahr die Schulpflicht für alle. Schülerinnen und Schüler, die wegen einer Grunderkrankung bei einer Infektion mit dem Corona-Virus ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der Krankheit haben können (Risikogruppe), müssen dies durch Vorlage einer entsprechenden ärztlichen Bescheinigung glaubhaft machen. In diesem Fall erfolgt bis auf Weiteres das schulisch angeleitete Lernen zu Hause. Das gilt auch, wenn eine andere im Haushalt der Schülerin oder des Schülers lebende Person zur Risikogruppe gehört.

Was gilt für den Musik- und Sportunterricht?

Der Unterricht in diesen Fächern findet statt, direkter Körperkontakt soll aber vermieden werden. So weit wie möglich soll der Unterricht im Freien stattfinden. Jeweils aktuelle Regelungen finden sich im Musterhygieneplan.

Können in diesem Jahr noch Klassenfahrten stattfinden?

Schülerfahrten innerhalb Deutschlands und auch ins Ausland dürfen wieder gebucht und durchgeführt werden. Dies gilt nicht für Schülerfahrten in vom Robert-Koch-Institut (RKI) bzw. vom Auswärtigen Amt benannte Risikogebiete.

Wo finde ich weitere Informationen?

Mehr und ausführlichere Informationen und Dokumente wie z.B. den Musterhygieneplan oder einen Ratgeber für Eltern zum Lernen zu Hause bietet stets aktuell unsere Internetseite https://www.berlin.de/sen/bjf/go/coronainfo-schule. Sie finden uns auch auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube.

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung! Viele Grüße

Stephanie Lehmann

 Download diesen Brief: Fragen und Antworten zum Schulstart 20-21 (pdf)


03.08.2020 12:00 Uhr

§ Elternbrief zum Beginn des Schuljahres August 2020 - Maskenpflicht für Kinder

Liebe Eltern,

das neue Schuljahr steht vor der Tür und beginnt mit dem Unterricht im Regelbetrieb. So sieht es momentan aus. Ich hoffe, Sie hatten eine schöne Sommerzeit und Ihr Kind erholsame Sommerferien.

Wie Sie vielleicht bereits aus der Presse erfahren haben, wird es in Berlin für alle Kinder eine Maskenpflicht geben. In allen Schulen ist es Pflicht eine Mund-Nasenbedeckung in geschlossenen Räumen zu tragen. Also auf dem Weg in die Klasse, im Treppenhaus und beim Gang zur Toilette sowie in andere Räume. Nicht im Unterricht und im Hort (ergänzende Förderung und Betreuung, eFöB)!

Ich bitte Sie deshalb, dafür zu sorgen, dass Ihr Kind einen Mund-Nasenschutz mit in die Schule nimmt und mit der Handhabung vertraut ist. Beim Tragen müssen sowohl Mund als auch Nase bedeckt sein! Bitte vereinbaren Sie auch einen Platz in der Schultasche, an dem die Maske aufbewahrt wird (z. B. verschließbaren Beutel/Plastiktasche).

Auch für Sie ist das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung nun Pflicht, wenn Sie das Schulgelände betreten. Ich bitte Sie um Verständnis!

Ich hoffe, dass wir wie geplant in das neue Schuljahr starten können. Wir freuen uns darauf, wieder alle Kinder begrüßen zu können.

Am ersten Schultag treffen sich alle Klassen auf dem Schulhof (Markierungen vorhanden). Bitte schicken Sie Ihr Kind so, dass es um 7:50 Uhr das Schulgelände betreten kann.

 1. Schultag ist am 10.08.2020 
UnterrichtA1, A2, A3, A4, A5, A68:00 - 11:30 Uhr
Unterricht4a, 4b, 5a, 5b, 6a, 6b, Wiko8:00 - 12:40 Uhr.

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung! Viele Grüße

Stephanie Lehmann

 Download diesen Brief: Elternbrief zum Beginn des Schuljahres August 2020 - Maskenpflicht für Kinder (pdf)


24.06.2020 12:00 Uhr

§ Rückkehr aus den Ferien, Schulpflicht und Quarantäne

Sehr geehrte Schulleiterin, sehr geehrter Schulleiter,

am 23. Juni 2020 hat der Senat von Berlin die Sars‐Cov‐2‐Infektionsschutzverordnung beschlossen. Sie wird voraussichtlich am 27. Juni 2020 in Kraft treten. Die bereits geltenden Regelungen zu 14tägigen Quarantänezeiten nach der Rückkehr aus Risikogebieten werden beibehalten.

Nach § 8 Absatz 1 der Sars‐Cov‐2‐Infektionsschutzverordnung sind aus dem Ausland einreisende Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, verpflichtet, sich selbst für 14 Tage zu isolieren. Daher wird dringend empfohlen, spätestens 14 Tage vor Unterrichtsbeginn von einer Ferienreise mit auch nur zeitweisem Aufenthalt in einem Risikogebiet zurückzukehren.

Risikogebiete sind gemäß § 8 Absatz 4 der Verordnung Gebiete außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, in denen zur Zeit der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Infektionsrisiko bezogen auf das Sars‐Cov‐2‐Virus besteht. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundesgesundheitsministerium, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Die jeweils aktuelle Einstufung wird durch das Robert‐Koch‐Institut veröffentlicht. Folgender Link steht zur Verfügung:

Nach § 9 Absatz 3 der Sars‐Cov 2 – Infektionsschutzverordnung müssen Personen nicht in Quarantäne, die unverzüglich nach der Einreise der zuständigen Behörde ein ärztliches Zeugnis in deutscher und englischer Sprache mit aktuellem Laborbefund vorlegen, dem zu Folge bei ihnen keine Anzeichen einer Infektion mit dem Sars‐Cov‐2‐Virus vorliegen. Voraussetzungen dafür sind,

  • dass sich das ärztliche Zeugnis auf eine molekularbiologische Testung stützt,
  • die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen vom Robert‐Koch‐Institut hierfür empfohlenen Staat
  • höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland durchgeführt wurde. Voraussetzung für die Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht und der Berufsschulpflicht nach den Ferien ist, wenn bei Unterrichtsbeginn die Zeit der Quarantäne noch nicht abgelaufen ist, die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses, das die vorstehenden Anforderungen erfüllt.

Ist bei Unterrichtsbeginn die Quarantänezeit noch nicht abgelaufen und kann kein ärztliches Zeugnis vorgelegt werden, gilt das Fehlen im Unterricht als unentschuldigt. Es kann nicht durch nachträgliche Erklärungen gemäß Nr. 7 Absatz 2 der AV Schulbesuchspflicht entschuldigt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Thomas Duveneck

 Download diesen Brief vom SenBJF: Rückkehr aus den Ferien, Schulpflicht und Quarantäne (pdf)


22.06.2020 08:00 Uhr

§ Abschluss Schuljahr 2019-2020

 Download diesen Brief (docx)

Liebe Eltern,

mit diesem Brief schließen wir mit einem sehr merkwürdigen Schuljahr ab, das gut begann. Wir konnten neben der Al-Farabi-Musikakademie und damit der Gründung eines Chores auch Hertha BSC als Kooperationspartner gewinnen. Kurz bevor sehnlichst erwartet die Fußball-AG starten sollte, ereilte uns die Schulschließung ab dem 17.03.2020. Niemand konnte absehen, was wirklich auf uns zukommen sollte. Wir waren gezwungen, den gewohnten und geschätzten Schulalltag komplett umzuorganisieren. Plötzlich gab es keinen Unterricht mehr hier in der Schule und die Lehrerinnen und Lehrer mussten in Windeseile Möglichkeiten finden, wie das „Lernen Zuhause“ gut funktionieren könnte.

Ich denke, wir alle - insbesondere Sie als Familie, die Elternvertreter*innen sowie alle Lehrkräfte und das eFöB-Team - haben ihr Bestes gegeben und so konnten wir diese so herausfordernde Situation gut meistern. Dafür möchte ich mich sehr herzlich bedanken! Bitte halten Sie auch jetzt Ihre E-Mailadresse und Telefonnummer stets aktuell und informieren Sie das Sekretariat sowie Ihre Klassenleitung, wenn sich etwas ändert.

Von Anfang bis Ende Mai kamen dann nach und nach alle Kinder wieder stundenweise in die Schule und wir konnten sehen, wie vorbildlich Ihr Kind die geltenden Bestimmungen wie Abstandhalten und Händewaschen umsetzten und einhielten. Ein großes Lob an alle!

Auch nach den Ferien gelten Hygieneregeln: Regelmäßiges Händewaschen; Husten und Niesen in die Armbeuge; Wer möchte, trägt einen Mund- und Nasenschutz; die Abstandsregel wird aufgehoben

Nun endet dieses Schuljahr mit dem Vorsatz der Senatsverwaltung, nach den Sommerferien die Schulen wieder im Regelbetrieb zu öffnen und die Abstandsregeln aufzuheben. Hoffen wir das Beste, dass wir auch wirklich so starten können. Wenn das Infektionsgeschehen weiter stabil niedrig bleibt, beginnt das Schuljahr 2020/21 wie folgt:

 1. Schultag ist am 10.08.2020 
UnterrichtA1, A2, A3, A4, A5, A68:00 - 11:30 Uhr
Unterricht4a, 4b, 5a, 5b, 6a, 6b, Wiko8:00 - 12:40 Uhr.

In der ersten Unterrichtswoche findet Klassenleitungsunterricht statt unter Hinzuziehung der Fachlehrer*innen.

Sollten die Schulen nicht öffnen können, werden Sie über www.brandwerder.de (also bitte immer regelmäßig schauen) sowie den bestehenden E-Mailverteiler informiert. Ich stehe mit den Elternvertreter*innen Ihrer Klasse in Kontakt.

Zum Ende des Schuljahres steht immer auch Abschiede an. Die Kinder der sechsten Klassen verlassen die Schule – leider in diesem Jahr ohne Abschlussveranstaltung mit den Eltern, sondern am Mittwoch in kleinem Rahmen. Kinder der vierten und der Wiko-Klasse verlassen uns ebenfalls. Auch Frau Dähn und unsere Sekretärin Frau Ulbrich, Frau Kuhn nimmt in der zweiten Augusthälfte Abschied. Wir wünschen alles Gute und begrüßen die neuen Kolleginnen Frau Aust, Frau Knobel und Frau Bezjian sowie Frau Schäpe im Sekretariat und wünschen einen guten Start an der Grundschule am Brandwerder.

Zum neuen Schuljahr sind wir in das Landesprogramm der Schulsozialarbeit aufgenommen und sobald die Stelle besetzt ist, werden wir durch eine/n Schulsozialarbeiter*in täglich unterstützt - eventuell unter Mitarbeit von Frau Hanisch. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Casablanca.

Im Namen aller Kolleginnen und Kollegen der Schule wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie eine erholsame Zeit in den Sommerferien mit viel mehr Möglichkeiten den schulfreien Tag zu gestalten als noch zur Schulschließung. Auch das eFöB-Team wird seinen Regelbetrieb wieder aufnehmen und schöne Angebote für Ihr Kind schaffen, sofern es den Hort in Anspruch nimmt.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Sommerzeit und Ihrem Kind tolle Sommerferien! Bleiben Sie gesund!

Ihre

Stephanie Lehmann


05.06.2020 15:00 Uhr

§ Zeugnisausgabe

Liebe Eltern,

Die Zeugnisausgabe findet in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen statt. Um die Vorgaben zur Eindämmung der Corona-Pandemie einzuhalten, werden wir die letzte Schulwoche nutzen, um die Zeugnisse auszugeben. Dies geschieht am Dienstag, 22.06. und Mittwoch, 23.06.2020 am Ende des Unterrichts.

Am 24.06.2020 kommen nur noch die Sterne der JüL-Klassen A1 – A6 sowie die Klassen 6a und 6b in die Schule!

 Detaillierter Zeugnisausgabe-Zeitplan 2020 (pdf)


13.05.2020 15:30 Uhr

§ Planung des Präsenzunterrichts bis zu den Sommerferien

Liebe Eltern,

hier die Planung des Präsenzunterrichts bis zu den Sommerferien 2020. Genaue Stundenpläne und weitere Infos erhalten Sie von Ihrer Klassenleitung.

 Präsenzunterricht - Planung bis zu den Sommerferien 2020 (pdf)


13.05.2020 15:30 Uhr

§ Hygieneplan im Schulalltag

Liebe Eltern,

bitte besprechen Sie die Regeln für den Präsenzunterricht ausführlich mit Ihrem Kind.

 Organisation des Schulalltags unter Berücksichtigung des Musterhygieneplans Corona für Berliner Schulen (pdf)


27.04.2020 18:00 Uhr

§ Eine kleine Corona-Video Botschaft von uns

Wir bedanken uns herzlich bei der Band „Jonah“, deren Song „All we are“ wir für unser Video benutzen durften.


23.04.2020 10:00 Uhr

§ Anspruch auf Notbetreuung

Liebe Eltern,

im Anhang finden Sie die neue Auflistung der anspruchsberechtigten Berufsgruppen für die Notbetreuung, die ab Montag, 27.04.2020 gilt. Die tagesaktuelle Übersicht finden Sie weiterhin unter folgendem Link:

https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/notbetreuung/ (Update 01.07.2020, Link funktioniert leider nicht mehr)

Ich möchte noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass im Sinne der Gesunderhaltung ALLER die Notbetreuung nur in absoluten Notfällen beansprucht werden soll. Ich bitte Sie, dementsprechend verantwortungsvoll zu handeln.

Ich bedanke mich im Voraus sehr für Ihr Verständnis.

Viele Grüße

Stephanie Lehmann


16.04.2020 18:30 Uhr

§ Schule weiterhin geschlossen: schrittweise Öffnung ab 04.05.2020

Liebe Eltern,

die Schule bleibt weiterhin bis zum 03.04.2020 geschlossen und wird dann ab dem 04.05.2020 schrittweise geöffnet.

Zunächst sollen dann die sechstens Klassen wieder in die Schule gehen.

Bitte schauen überprüfen Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Wir haben einen Plan zur Abholung von Materialien entwickelt, der heute an alle Elternvertreter*innen geschickt wurde.

Hier die Informationen der Senats-Pressekonferenz:

https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.921017.php

Viele Grüße

Stephanie Lehmann


16.04.2020 15:00 Uhr

§ Schule weiter geschlossen - Bitte holen Sie im angegebenen Zeitfenster neue Arbeitsmaterialien und Aufgaben ab

Liebe Eltern der Klassen A3, A4, A5, A6, 4b, 5a, 5b, 6b!

Nun ist das eingetreten, was wir fast schon befürchtet hatten. Die Schule ist für weitere zwei Wochen geschlossen.

Wir vermissen Ihre Kinder und Sie und hoffen, dass wir dann im Mai Schritt für Schritt einem normalen Alltag näher kommen werden.

Die Kolleginnen und Kollegen haben sich Gedanken gemacht, wie eine weitere Versorgung mit schulischen Aufgaben aussehen kann und wir haben uns auf Zeitfenster geeinigt, in denen Sie und ihr Kind das Material abholen können und sollen.

Bitte beachten Sie die angefügte Datei. Hier habe ich Ihnen aufgelistet, wann und wo Sie am Montag, 20.04.2020 Ihre Klassenleitung zur Übergabe treffen.

Bitte kommen Sie allein mit Ihrem Kind oder schicken Sie Ihr Kind. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei nur um ein kurzes Betreten des Schulgeländes handeln wird. Die Abstandsregeln von mind. 1,50 m sind einzuhalten. Sollten Sie über einen Mund- und Nasenschutz verfügen, möchte ich Sie bitten, diesen zu tragen.

Bitte nutzen Sie das angegebene Zeitfenster!

Gleichzeitig stehen Ihnen die Lehrkräfte auch per E-Mail und Telefon zur Verfügung. Bitte machen sie davon Gebrauch. Schreiben Sie die Lehrerinnen und Lehrer an. Diese melden sich dann bei Ihnen.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Viele Grüße an Ihr Kind und Ihre Familie! Halten Sie durch bleiben Sie gesund!

Stephanie Lehmann


03.04.2020 15:30 Uhr

§ Osterferien und mehr

Liebe Eltern,

nun haben wir uns schon so lange nicht gesehen. Ich hoffe, es geht Ihnen und Ihrer Familie gut.

Offiziell sind nun Osterferien. Und wir wollen es gern so handhaben, dass Ihr Kind nun auch schulischerseits eine Pause machen kann und auch soll. Natürlich können Sie den nun gewohnten Alltag so beibehalten, ich würde jedoch nun aber kürzere Lernzeiten empfehlen. Die Lernmaterialien sind Angebote und Hilfestellungen, um die Zeit der Schulschließung zu überbrücken. Ich denke, Sie haben inzwischen einen Weg gefunden, damit umzugehen und in den Lehrerinnen und Lehrern Ihres Kindes kompetente Ansprechpartner*innen gefunden, die gern Unterstützung geben und ein offenes Ohr haben. Jedenfalls wurde mir dies nach meiner letzten E-Mail zurückgemeldet.

Sie werden durch Ihre Lehrkräfte für die kommenden zwei Wochen eventuell noch aufgelockerte, kreative, spaßige Angebote gemailt bekommen. Hier kann geknobelt, gebastelt, gerätselt werden. Das ist aber KEIN Muss, sondern freiwillig!

Sobald ich neue Informationen habe, ob es bei der Schulöffnung am 20.04.2020 bleiben wird, werde ich Sie sofort informieren. Zurzeit sind wir komplett abgeschnitten und geschlossen, da wir einen sehr umfangreichen Wasserrohbruch zu bewerkstelligen haben. Die Erzieher*innen führen die Notbetreuung in der nächsten Woche in den Räumlichkeiten der Linden-Grundschule durch. Wir sind nach wie vor auch telefonisch und per E-Mail zu erreichen: 36 70 95 20,  hort(ät)brandwerder.de,  sekretariat(ät)brandwerder.de.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen und hoffe, dass wir uns bald wiedersehen werden.

Passen Sie auf sich auf, bleiben Sie bitte gesund und ich sende liebe Grüße an Ihr Kind!!

Stephanie Lehmann


19.03.2020 15:00 Uhr

§ Tipps für Familien

Liebe Eltern,

das Schulpsychologische und Inklusionspädagogische Beratungs- und Unterstützungszentrum (SIBUZ) hat einen Infobrief mit Tipps für Familien verfasst.

 Infobrief vom SIBUZ (pdf)

Viele Grüße

Stephanie Lehmann


18.03.2020 17:00 Uhr

§ Ergänzende Lernangebote des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Liebe Elternvertreter*innen,

ich bitte um Weiterleitung dieser Nachricht an die Eltern Ihrer Klassen.

Die Senatsverwaltung empfiehlt ergänzende Lernangebote:

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (\@SenBJF) hat getwittert: Ergänzende Lernangebote des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für Groß und Klein gibt es hier:

#Coronavirus #COVID2019 #Berlin https://twitter.com/SenBJF/status/1240236309827985408?s=20

Viele Grüße

Stephanie Lehmann


18.03.2020 12:30 Uhr

§ Bewegung ist wichtig und macht Spaß – Digitale Sportstunde, Einschalten und Mitmachen auf youtube

ALBA Berlin bietet ab 18.03.2020 „ALBAS tägliche Sportstunde“ als Online-Programm an. Auch Schulsenatorin Frau Scheeres empfiehlt das Einschalten und Mitmachen.

https://www.albaberlin.de/news/details/reaktion-auf-coronavirus-alba-berlin-startet-taegliche-digitale-sportstunde-fuer-kinder-und-jugendlic/

Jeden Tag gibt es eine digitale Schulstunde Sport, Fitness und Wissenswertes für alle Kinder und Jugendlichen – zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden. Von Montag bis Freitag sendet ALBA auf seinem Youtube-Kanal ein Sport-Programm für Kinder und Jugendliche im Kita- (9 Uhr), Grundschul- (10 Uhr) und Oberschul-Alter (11 Uhr).

In der Schulwoche von Montag bis Freitag zeigt ALBA auf seinem Youtube-Kanal unter https://www.youtube.com/albaberlin täglich drei neue Sendungen von „ALBAs täglicher Sportstunde“. Der Sporttag beginnt um 9 Uhr mit 30 Minuten Programm für Kitakinder, um 10 Uhr läuft dann die 45-minütige Sportstunde für Grundschul-Kinder. Um 11 Uhr der Sportunterricht für Oberschul-Kinder. Zum Ende der Sendewoche gibt es am Freitag Tipps und Aufgaben, mit denen die Kinder und ihre Eltern ins Wochenende geschickt werden.

Für „ALBAs tägliche Sportstunde“ wurden altersklassenspezifische multimediale Bewegungs- und Wissenseinheiten entwickelt, die von ALBA-Jugendtrainern vermittelt werden. Es werden Bewegungstipps von ALBAs Fitness-Experten und Yoga-Trainern gezeigt, bei denen die Kinder zuhause mitmachen können. ALBA-Jugendtrainer stellen Sport- und Basketballwissen vor und verbinden dieses mit Aufgaben aus anderen Schulfächern wie Bio, Mathe oder Musik. Die ALBA-Profispieler und andere Gäste werden in die Sendung zugeschaltet oder besuchen das Studio. Täglich werden den Kindern Aufgaben gestellt und Challenges gestartet, bei denen die Kinder untereinander und gegen die Moderatoren antreten können. Feedback ist gefragt: Die Kinder und auch ihre Eltern sind aufgerufen sich mit ihren Meinungen, Vorschlägen und Fragen in die Sendungen einzubringen. Und für die ganz Kleinen spielt selbstverständlich auch das Maskottchen „Albatros“ eine ganz wichtige Rolle.

Die erste Sendung läuft bereits heute (18.3.) um 10 Uhr für Kinder im Grundschulalter.


18.03.2020 12:00 Uhr

§ Elternbrief 18.03.2020

Liebe Eltern,

ich hoffe, es geht Ihnen und Ihren Familien gut und Sie haben sich in die neue Situation eingefunden. Ich weiß, dass das eine sehr herausfordernde ist. Gewohnte Tagesabläufe sind verändert und Ihnen obliegt die Pflicht, das schulische Lernen nun komplett zu übernehmen, zu begleiten und zu überprüfen. Ich empfehle Ihnen einen Tagesplan gemeinsam mit Ihrem Kind aufzustellen, bei dem klar geregelt ist, wann die Zeit Erfüllen der schulischen Aufgaben ist.

Die Kolleginnen und Kollegen haben Ihrem Kind Aufgaben in Form von Arbeitsplänen übergeben und ich hoffe, diese sind bei Ihnen allen angekommen. Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die entsprechenden Lehrkräfte Ihres Kindes. Alle Lehrerinnen und Lehrer stehen auch bei Rückfragen, Sorgen und Nöten zur Verfügung.

Auch die Homepage wird regelmäßig aktualisiert. Demnächst wird hier ein Link geteilt, der zur „DIGITALEN SPORTSTUNDE“ führt.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie weiterhin alles Gute!

Passen Sie auf sich auf!

Viele Grüße

Stephanie Lehmann


16.03.2020 09:45 Uhr

§ Notbetreuung: berechtigte Personen

Berechtigte Eltern sollten bitte morgen (17.03.2020) früh in die Schule kommen und die Betreuungszeiten beantragen.

Anspruchsberechtigte Berufsgruppen für Kita- und Schulnotversorgung

  • Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen
  • Justizvollzug
  • Krisenstabspersonal
  • betriebsnotwendiges Personal von BVG, S-Bahn, BWB, BSR, weiterer Unternehmen des ÖPNV und der Ver- und Entsorgung, Energieversorgung (Strom, Gas)
  • betriebsnotwendiges Personal im Gesundheitsbereich (insbesondere ärztliches Personal, Pflegepersonal und medizinische Fachangestellte, Reinigungspersonal, sonstiges Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Laboren, Beschaffung, Apotheken)
  • betriebsnotwendiges Personal im Pflegebereich
  • betriebsnotwendiges Personal und Schlüsselfunktionsträger in öffentlichen Einrichtungen und Behörden von Bund und Ländern, Senatsverwaltungen, Bezirksämtern, Landesämtern und nachgeordneten Behörden, Jobcentern und öffentlichen Hilfeangeboten und Notdienste
  • Personal, das die Notversorgung in Kita und Schule sichert
  • sonstiges betriebsnotwendiges Personal der kritischen Infrastruktur und der Grundversorgung

15.03.2020 13:30 Uhr

§ Update: Arbeitpläne, Notbetreuung: Berechtigung

Liebe Elternvertreterinnen und Elternvertreter, liebe Eltern!

Aufgrund der Schulschließung vom 17.03. - 17.04.2020 liegt nun eine lange Zeit vor uns, in der Ihr Kind nicht zur Schule gehen wird.

Alle Lehrkräfte arbeiten mit Hochdruck daran, Pläne zu erstellen, die Lernphasen in den Tagesablauf eingebunden werden sollen. Die Pläne werden Ihrem Kind morgen (Montag) - am letzten planmäßigen Unterrichtstag - ausgehändigt. Gleichzeitig werden die Arbeitspläne auch an Sie, liebe Elternvertreterinnen und Elternvertreter, per E-Mail über den bekannten Verteiler gesendet. Ich bitte Sie darum, diese dann an die Eltern Ihrer Klasse weiterzuleiten. Hier können Sie gern neben dem E-Mailverteiler auch Messengerdienste wie WhatsApp o. a. nutzen.

In der kommenden Woche werden wir genau planen, wie es weitergeht und Sie immer auf dem Laufenden halten.

Bitte rufen Sie hierfür regelmäßig Ihre E-Mails ab und schauen Sie auf unsere Homepage. Ich werde weiter in engem Austausch mit Frau Cuffee (GEV-Vorsitzende) sein.

Bezüglich der Notbetreuung für Kinder finden Sie hier weitere Informationen (Stand 15.03.2020):

https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/

https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/pressemitteilung.906919.php

Ich bin mir sicher, dass wir als Brandwerder-Gemeinschaft diese schwierige Zeit meistern werden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Ihre

Stephanie Lehmann


13.03.2020 12:30 Uhr

§ Schulschließung ab Dienstag, 17.03.2020 bis Freitag, 17.04.2020

Liebe Eltern,

nun ist es offiziell.

Ab kommenden Dienstag, 17.03.2020 wird die Schule bis zum Ende der Osterferien (Freitag, 17.04.2020) geschlossen.

Wir sehen uns also alle noch einmal planmäßig am Montag (16.03.2020).

Ebenfalls am Montag werden die Lehrkäfte Ihrem Kind Arbeitspläne mitgeben und diese auch an die Elternvertreter*innen Ihrer Klasse senden. Die Lehrerinnen und Lehrer sind weiterhin per Dienst-E-Mail zu erreichen.

Für Kinder, deren Eltern Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte, Bedienstete der Polizei oder Feuerwehr sind, wird eine Notbetreuung organisiert. Weiteres erfahren Sie am Montag per E-Mail und auf der Homepage.

Falls Sie zu dieser Berufsgruppe gehören, teilen Sie uns ab jetzt bis Montag bitte verbindlich mit ( sekretariat(ät)brandwerder.de / (030) 3670952 - 0), ob Sie diese Notbetreuung in Anspruch nehmen werden.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Im Namen aller Kolleginnen und Kollegen bedanke ich mich bei Ihnen für Ihren entspannten, freundlichen Umgang mit dieser sehr herausfordernden Situation.

Achten Sie auf sich und Ihre Familie!

Ihre

Stephanie Lehmann


13.03.2020 10:30 Uhr

§ Informationen zur derzeitigen Situation (Corona-Virus) und Mitteilungskette

Liebe Eltern,

die Ereignisse überschlagen sich. Sicherlich sind Sie bereits aus der Presse darüber informiert, dass die derzeitige Situation zum Thema „Corona-Virus“ sehr schnell immer wieder neu bewertet wird. Es sind jederzeit neue Entscheidungen auch zum Thema Schulschließung denkbar.

Die Schulleitung steht in engem Kontakt mit den Elternvertretern Ihrer Klasse und der GEV-Vorsitzenden Frau Cuffee.

Sobald es weitere offizielle Mitteilungen gibt, werden Sie über ihre Elternvertreter informiert.

Ihre

Stephanie Lehmann


12.03.2020 10:30 Uhr

§ Bildungssenatorin Scheeres untersagt größere Schulveranstaltungen und alle Klassenfahrten ins Ausland

Heute hat die Kultusministerkonferenz ganztägig über den Umgang mit Corona-Infektionen in Bildungseinrichtungen beraten. Auf Basis der dort beschlossenen Empfehlungen hat Bildungssenatorin Sandra Scheeres als nächsten Schritt weitere strenge Regelungen für Schulen angeordnet.

Die wesentlichen heute angeordneten Regelungen:

  • Die Durchführungen von Schülerfahrten ins Ausland ist bis auf weiteres untersagt. Zunächst dürfen keine neuen Reisen gebucht werden.
  • Schulische Veranstaltungen sollen zur Begrenzung eines Infektionsrisikos auf das erforderliche Mindestmaß begrenzt werden. Der Unterricht, das Mittagessen und die Angebote der ergänzenden und außerunterrichtlichen Förderung und Betreuung sind aufrechtzuerhalten. Exkursionen, Wandertage und Ausflüge sollen hingegen unterlassen werden. Ebenso ist von der Durchführung von klassenübergreifenden außerunterrichtlichen Veranstaltungen (Theateraufführungen, Konzerte, Podiumsdiskussionen, Sportwettkämpfe) abzusehen. Arbeitsgemeinschaften und weitere Angebote innerhalb der Zeit, in der eine Betreuung zu gewährleisten ist, können durchgeführt werden.
  • Konferenzen, Sitzungen der schulischen Gremien sowie Schüler- und Elternversammlungen sollten nur durchgeführt werden, wenn ein zwingendes dienstliches Erfordernis besteht und eine Verschiebung daher nicht möglich ist. Die Vorsitzenden der Landesgremien werden gebeten, die Sitzungen bis auf weiteres abzusagen.

Original Pressemitteilung, Berichtet im rbb